Man Maya Med e.V.

Für effektive Entwicklungsarbeit!

Wieder ein Stück gewachsen: Sanju (3 1/2 J.) mit neuer Prothese

April 2018

 

Vor 3 Jahren verlor Sanju bei einem schweren Erdbeben ihren linken Unterschenkel. Das Kind wurde durch Ärzte von ManMayaMed e.V. chirurgisch versorgt und wird seither vom Verein unterstützt. Auch die Schule und Ausbildung werden später finanziert werden.

März 2018

 

Amara (li.) und Schwester Lunjala gehen nach erfolgreich abgeschlossenen Zwischenprüfungen in Bhoudha shoppen. Amara hat ihre Hals-OP im Vorjahr (es musste wieder etwas Haut verpflanzt werden) gut überstanden und macht sich weiterhin sehr gut in der Schule: weiterhin Klassenbeste :O))))

 

Unsere Frauenguppe in Kathmandu hat seit Anfang 2018 zwei neue Werkräume und einen kleinen Garten gemietet.

Januar 2018

 

Shanta ist schon seit vielen Jahren Teil unserer Frauengruppe in Kathmandu. Als Kind verlor sie als Folge einer Verbrennung beide Füße. Sie erhielt jetzt neue Fußprothesen.

 

Dorfschule Lap im Winter
Vorbeugung ist alles. Dr. Anjita beim Gesundheitsunterricht
... leider musste der und andere Zahn gezogen werden.
Zahnärztin Dr. Anjita untersucht einen Schüler aus Lap

November/Dezember 2017

 

Dr. Anjita und Dr. Kishor führten in der Dorfschule Lap ein zahnärztliches und medizinisches Untersuchungscamp durch. Auch die Schüler aus den benachbarten Dörfern wurden untersucht und behandelt.

Bhuddistischer Mönch in Kathmandu

Oktober 2017

 

Die Frauengruppe in Kathmandu produziert unterschiedlichste Sachen, u.a. diese kunstvoll gefertigten Kerzen. Die Waren werden auf lokalen Märkten in Kathmandu verkauft. Das ganze geschieht in absoluter Eigenregie. Die Gewinne kommen ausschließlich den Betroffenen zugute.

September 2017

 

Sanju hatte vor 2 Jahren bei dem Erdbeben ihren linken Unterschenkel verloren. Das Kind wird seither durch unseren Verein unterstützt. Nach einem Wachstumsschub muss jetzt die Prothese wieder angepasst werden.

 

Juli/August 2017

 

Der Monsun ist in vollen Gängen. Im Bau befindliche Straßen, die nicht rechtzeitig fertig wurden, bieten jetzt für Wochen ein unvergeßliches Fahrerlebnis.

Juni 2017

 

In der Dorfschule Lap soll für die Schüler und Schülerinnen zusammen mit dem Sanitärhäuschen ein Programm zur Verbesserung der allgemeinen Hygiene gestartet werden. In den Mittagspausen wird gerade für die Kleinen regelmäßig das Waschen der Hände und das Putzen der Zähne geübt. Beim ersten Zahnputztraining konnte allerdings noch keine Begeisterung ausgelöst werden :O)))

Die neue Schule in Lap ist fertig!
Dr. Binod im Nepalgunj Medical College

Mai 2017

 

Im Mai besuchte ich Dr. Binod in Nepalgunj, der dort zwei Abteilungen für Hand- und Verbrennungschirurgie leitet. In den Erntemonaten hat er mehr als genug zu tun, da durch die einfachen Maschinen leider sehr viele Handverletzungen verursacht werden. Während meines Besuches führten wir mehrere plastische Eingriffe bei angeborenern Fehlbildungen und bei komplexen Verletzungsfolgen durch.

Urtümliche Schneidemaschine für Viehfutter im Süden Nepals