Man Maya Med e.V.

Für effektive Entwicklungsarbeit!

November 2019

 

Jayatri mit Sohn, der bereits im August geboren wurde.

Schwester Lunjala mit Töchterchen

Dr. Kishor und Dr. Settje besprechen mit Sunita weitere Behandlungsmöglichkeiten ihrer ehemals schwer verbrannten Hände.

Sanju kommt mit ihrer Unterschenkelprothese gut zurecht. Sie geht noch in die Vorschule, wird aber im nächsten Jahr richtig eingeschult.

Trotz Unterstützung führen Kamala und ihr Sohn Rohit ein entbehrungsreiches Leben. Zusammen mit dem Ehemann wohnen sie mitten in Kathmandu in einer einfachen Blechhütte.

April 2019

 

Amara beendet die 8. Klasse (wieder) als Klassenbeste! Außerdem wurde sie jetzt von ihren MitschülerInnen zur Klassensprecherin gewählt. Wir sind einfach super stolz auf sie...

Dr. Settje besucht die von Man maya Med seit Jahren unterstützte Frauengruppe in Kathmandu

März 2019

 

Gleich die nächste Hochzeits-überraschung. Jayatri und ihr langjähriger Freund Hemanta haben ebenfalls geheiratet! Die beiden wohnen nahe Kathmandu, wo Hemanta eine kleine Tischlerei betreibt.

Oktober 2018

 

Unsere Man Maya hat geheiratet! Man Maya und ihr Ehemann Dhanma wohnen nahe der elterlichen Wohnung ganz im Südosten Nepals am Rande des Städchens Birtamode. Zusammen möchten sie dort ein Geschäft aufmachen und sich eine neue Existenz aufbauen. Wir wünschen dafür alles erdenklich Gute!

Wieder ein Stück gewachsen: Sanju (3 1/2 J.) mit neuer Prothese

April 2018

 

Vor 3 Jahren verlor Sanju bei einem schweren Erdbeben ihren linken Unterschenkel. Das Kind wurde durch Ärzte von ManMayaMed e.V. chirurgisch versorgt und wird seither vom Verein unterstützt. Auch die Schule und Ausbildung werden später finanziert werden.

März 2018

 

Amara (li.) und Schwester Lunjala gehen nach erfolgreich abgeschlossenen Zwischenprüfungen in Bhoudha shoppen. Amara hat ihre Hals-OP im Vorjahr (es musste wieder etwas Haut verpflanzt werden) gut überstanden und macht sich weiterhin sehr gut in der Schule: weiterhin Klassenbeste :O))))

 

Unsere Frauenguppe in Kathmandu hat seit Anfang 2018 zwei neue Werkräume und einen kleinen Garten gemietet.

Januar 2018

 

Shanta ist schon seit vielen Jahren Teil unserer Frauengruppe in Kathmandu. Als Kind verlor sie als Folge einer Verbrennung beide Füße. Sie erhielt jetzt neue Fußprothesen.